19. Februar 2012

Tomate-Mozzarella-Rolle

Herkunft: von Tabea aus Berlin

Das brauchst Du:
2 bis 3 Mozzarellabälle
500 mL Milch
nach Belieben Zutaten zum Belegen (z.B. getrocknete Tomaten, Rucolasalat, Tomaten, Thunfisch)
Salz, Pfeffer, Gewürze
evt. Essig und Öl

So legst Du los:
Erwärme die so viel Milch, dass der Mozzarella später möglichst bedeckt ist. Die Milch darf dabei nicht kochen. Nun lege die Mozzarellabällchen hinein und lasse sie 10 Minuten in der Milch ziehen. Die Herdplatte kann dabei ruhig schon ausgestellt sein. 
 
Danach wringe die Bälle etwas aus und lege sie in eine Schüssel, um sie zu einer Masse zu kneten. 
 
Den Käseteig nun möglichst rechteckig ausrollen und die ersten paar Zentimeter mit den gewünschten Zutaten belegen und zu würzen. 
 
Einfacher ist es wahrscheinlich, die Zutaten zuerst klein zuschneiden und entsprechend gut zu würzen und dann als Masse auf dem Käse zu verteilen. 
 
Anschließend rolle den Käseteig möglichst eng auf und wickle ihn in Frischhaltefolie. 
 
Am besten schmeckt die Rolle, wenn sie mindestens über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte. Danach entferne die Frischhaltefolie und schneide die Käserolle in mundgerechte Stücke. Die "Fake"-Sushiröllchen können einzeln, mit Salat oder als Snack am Buffet verspeist werden. Richtig gut passt wahrscheinlich auch noch ein leckerer Dipp bzw. ein Dressing (bei Ideen, bitte melden ;-)).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen