31. März 2011

Kirschenmichel

Herkunft: von Mama
für 4 Portionen

Prima zum Verwerten von altem Brot! 

Das brauchst Du:
6 alte Brötchen (hart)
500 mL warme Milch
100 g Butter
100 g Zucker
3 Eier
1-2 Gläser Schattenmorellen (Sauerkirschen)
Zimt, Mandeln, Zucker, Butterflocken und Paniermehl nach Belieben

So legst Du los:
Als erstes zerkleinere die harten Brötchen etwas und weiche sie mindestens 30 Minuten in der warmen Milch ein.

 
Nun rühre die Butter und den Zucker schaumig. Trenne die Eier und rühre die Eigelbe mit den Brötchen dazu. Zimt, Mandeln und Kirschen nach Belieben untermischen.

Anschließend wird das Eiweiß steifgeschlagen und ebenfalls untergehoben.

Die ganze Masse in eine eingefettete möglichst tiefe Auflaufform geben und nach Belieben etwas Zucker, Butterflocken und Paniermehl drüberstreuen, so erhälst du ein leckere Kruste.

Nun das Ganze in den Backofen schieben bei 200°C ca. 45 Minuten knusprig backen und fertig:
  

Tipp:
Es kann natürlich jedes beliebige Brot genommen werden. Nur daran denken, dass es den Geschmack stark beeinflusst. Der Unterschied ist sehr groß, wenn man nur Weißbrot oder nur Vollkornbrötchen verwendet.
Kirschenmichel macht ziemlich satt, sodass ich es als Hauptgericht verwende, obwohl es eigentlich eher eine Art Kuchen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen